Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Hofgeismar, 14. September 2017
Zustand des Schlossparks Wilhelmsthal und der Wasserspiele

Hofmeyer (SPD) fordert Auskunft von der Landesregierung

Zustand des Schlossparks Wilhelmsthal und der Wasserspiele
Hofmeyer (SPD) fordert Auskunft von der Landesregierung


„Ich finde es sehr ärgerlich, dass die nach alten Plänen fertiggestellten Wasserspiele im Schlosspark Wilhelmsthal 50 Jahre nach der Neueinweihung weitestgehend stillgelegt oder seit Jahren zur Restaurierung abgebaut sind. Das schadet der touristischen Attraktivität des Schlossparks“, begründet die hiesige SPD-Landtagsabgeordnete, Brigitte Hofmeyer, ihre aktuelle Kleine Anfrage an die Landesregierung.

Es dränge sich die Vermutung auf, dass von Landesseite zu wenig für eine zügige Instandsetzung und den dauerhaften Erhalt getan werde. „Deshalb frage ich u.a. nach den zur Verfügung stehenden personellen und finanziellen Mitteln“, so Hofmeyer. Außerdem wolle sie die Ursachen für den erheblichen Instandsetzungsbedarf und die langwierige Sanierung wissen und erfahren, mit welchem Zeitbedarf die Landesregierung bis zum Abschluss der Arbeiten rechnet.

„Zu guter Letzt interessiert mich, ob die im Park eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Ansicht der Landesregierung personell und technisch so aufgestellt sind, dass sie die gesamte Parkanlage bedarfsgerecht pflegen und dauerhaft erhalten können“, sagt die SPD-Politikerin.

Die Beantwortung Kleiner Anfragen soll nach der Geschäftsordnung des Landtags innerhalb von sechs Wochen erfolgen.


14.09.2017


Die zugehörige Kleine Anfrage finden Sie hier.