Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Landkreis Kassel, 09. August 2018
Info-Veranstaltung am 17.08.2018 in Wolfhagen

SPD-Initiative für bessere Qualität und echte Gebührenfreiheit in den Kitas

Info-Veranstaltung am 17.08.2018 in Wolfhagen
SPD-Initiative für bessere Qualität und echte Gebührenfreiheit in den Kitas


„Die SPD setzt sich für vollständige Gebührenfreiheit in Kindertagesstätten ein, und zwar für alle Altersgruppen und für alle Betreuungszeiten. Damit unterscheidet sich unsere Zielsetzung sehr deutlich von dem Stückwerk, das die Landesregierung gerade beschlossen hat“, stellen die hiesige SPD-Landtagsabgeordnete Brigitte Hofmeyer und Oliver Ulloth, Kreistagsabgeordneter im Landkreis Kassel, klar. Beide laden für Freitag, 17.08.2018, 18.00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Kulturhalle Wolfhagen ein.


Es gehe darum, die Qualität der pädagogischen Arbeit und die Arbeitsbedingungen in den Kitas deutlich zu verbessern. Ebenso wichtig sei es, für eine Förderung durch das Land zu sorgen und ein unbürokratisches Förderverfahren zu schaffen. „Durch Einführung des so genannten Kinderförderungsgesetzes hat sich die finanzielle und personelle Ausstattung der Kitas in ländlichen Regionen deutlich verschlechtert. Gleichzeitig ist der bürokratische Aufwand gewachsen“, erläutern Ulloth und Hofmeyer. Das wolle die SPD auf Landesebene ändern und habe dazu einen Stufenplan entwickelt, der Gebührenfreiheit, Qualitätsverbesserung und zuverlässige Finanzierung in klaren, transparenten Regelungen zusammenfasse.


„Wir brauchen Zuschläge für die so genannte ‚mittelbare pädagogische Arbeit‘, also z.B. Elterngespräche oder Vor- und Nachbereitung, sowie für Leitungstätigkeit“, erklärt Hofmeyer. „Das schafft spürbare Erleichterung für die Fachkräfte und verdeutlicht die Wertschätzung ihrer Arbeit. Mit der Verbesserung der Arbeitsbedingungen für das Personal sorgen wir gleichzeitig auch für bessere Startchancen für die Kinder“, ist Oliver Ulloth überzeugt, der selbst Vater eines Sohnes im Kindergartenalter ist.


„Wir laden Eltern und Fachkräfte aus den Kindertagesstätten sowie Kommunalpolitiker aus der Region ein, sich über unsere Pläne zu informieren und mit uns zu diskutieren“, sagt Ulloth. „Und wir freuen uns sehr, dass wir mit der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion und Generalsekretärin der Hessen-SPD, Nancy Faeser, eine sachkundige Referentin an unserer Seite haben werden“.

09.08.2018